2017

Was machen mein Teddy und #zwoelf bis zum 22. April 2018 im Historischen Museum Frankfurt?
migration partizipativ sammeln stadtlabor historisches museum frankfurt

Mein Teddy ist nun mit meinem Lyrikband #zwoelf in der Ausstellung des Historisches Museum Frankfurt bis zum 22. April 2018 zu sehen. Das Ensemble Teddy und Gedichtband bilden symbolisch meine persönliche Migrationsgeschichte. Darüber hinaus steht es für mich als Erinnerungsobjekt für Gastarbeiterkinder. Mit dem Teddy möchte ich an die Tragödien und Traumata vieler Gastarbeiterkinder erinnern, die von ihren Eltern zu Verwandten in ihre Herkunftsländer und wieder nach Deutschland hin- und hergeschickt wurden. Dieser Teil der deutschen Migrationsgeschichte sollte ins kollektive Bewusstsein kommen! Auch wenn die Wirtschaft, die Bundesrepublik Deutschland, die jeweiligen Herkunftsländer und die migrierten Eltern nicht beabsichtigt haben, Kinder zu traumatisieren – sie verfolgten lediglich wirtschaftliche Interessen -, so ist dieses doch geschehen! Der Lyrikband steht für das Positive der Migration: Wenn einiges gut geht, hat Migration auch eine Sonnenseite!

Stadtlabor „Sammlungs-Check – Migration partizipativ sammeln“

Blog des Historischen Museums

Auf ein Neues! … #zwoelf

Ich wünsche wunderbare Festtage, frohe Weihnachten und ein erfülltes neues Jahr 2018! ❤️💫🎄

WASSERKRISTALLE

gefrorene wasserkristalle //
benetzen den raum //
zwischen erdenboden //
und wolkenhimmel //
kindesfreude //
im strahlend weißen zauberwald //
frohlockt mich zum spiel //
auf meinen backen rot //
selbstvergessen //
mein ganzes wesen erfüllt //
mit schneegestöber //

aus: #zwoelf

Das Kleid im Schaufenster
Lesung bei leonid matthias Das Kleid im Schaufenster

15. Dezember 2017 um 19 Uhr, leonid matthias Frankfurter Modemacher, Walter-Kolb-Str. 5-7/Eingang Schulstraße, Frankfurt

Tamara Labas und Elizaveta Kuryanovich poetisieren mit lyrischen Häppchen die Boutique ‘ leonid matthias’

Modekunst und Wortkunst bilden eine ungewöhnliche Melange. Die Poetinnen präsentieren an dem Abend die ausgefallenen und zugleich zeitlosen Kleidungsstücke von ‘leonid matthias’. Dazu wird in Häppchen Lyrik geboten. Auch zwei Erzählungen – eben – Das Kleid… im Schaufenster. Vielleicht wird sogar, wie bei einer „richtigen“ Modenschau, der rote Teppich ausgerollt?! Jedenfalls eine Lyrik Gala erwartet Sie! Gelegenheit für Plausch über Belangloses oder Tiefsinniges bei Prosecco – zwischen den Worthäppchen. Eine neue Komposition der Künste, garantiert nicht von der Stange… Dafür sorgen die „Neuen Frankfurter“ aus Dresden, Jekaterinburg, Sankt Petersburg und Zagreb.

Pressemitteilung

es weihnachtet… #zwoelf
Lyrik schenken Gedichtband

Hohoho! #zwoelf unter den Weihnachtsmännern gesichtet…

Alle Jahre wieder nicht wissen, was zu schenken? Wie wäre es mit meinen Gedichten von A wie Atem über L wie Liebe bis Z wie Zitronenscheiben? Signiert und mit persönlicher Widmung, wenn gewünscht… Gerne packe ich es für Sie ein… Schreiben Sie mich über meine Homepage an.
Natürlich ist #zwoelf auch über jede Buchhandlung erhältlich…

Draußen riecht die Luft schon nach Schnee! Ich wünsche eine besinnliche Adventszeit ❤️💫🎄

Teddybär und #zwoelf im Historischen Museum Frankfurt
Migrationsobjekt Historisches Museum Frankfurt

Stadtlabor: Sammlungs-Check Migrationsobjekt

Nun, mein Teddy kommt in die Ausstellung des Historischen Museums! Gemeinsam mit meinem Lyrikband #zwoelf symbolisiert es für mich meine persönliche Migrationsgeschichte. Doch darüber hinaus steht es für die Geschichte des „Gastarbeiterkindes“ an sich, die ich ins kollektive Bewusstsein holen möchte. All jener Kinder, die mehrfach zwischen dem Herkunftsland und dem Gastland hin und her geschickt wurden, die Kofferkinder. „wurzelkoffer mit teddybär“ ist ein Gedicht inspiriert durch diesen Teddy und (m)eine Migrationserfahrung. Mein Lyrikband steht aber auch für die Chancen, die Migration ermöglichen kann. Der Verlust und der Gewinn… und da wären wir wieder bei den allzumenschlichen Lebensthemen…

Ein lobenswertes, partizipatives Projekt des Historisches Museum Frankfurt! Stadtlabor Sammlungs-Check: Migrationsobjekte. Gemeinsam mit der Kuratorin, Aikaterini Dori, entwickeln wir, die StadtlaborantInnen, Kriterien für eine mögliche Sammlung von Migrationsobjekten.

Blog Historisches Museum Frankfurt

WuWuWuB – mit Größenwahn Verlag & #zwoelf

WuWuWu(B)nderbar! Ich war mit meinem Verleger im Rahmen der Woche der unabhängigen Buchverlage in der Buchhandlung Langen (Lutherplatz 2, 63225 Langen). Vor den größenwahnsinnigen Häppchen gab es Lyrik aus #zwoelf, die ich mit Adjektiven kredenzte… Appetit bekommen?! Dann lesen Sie doch den Bericht im Blog des Größenwahn Verlages… über eine volle Autobahn, kleine Pannen, den Abend… und ein paar Geheimnisse über mich, die mein Verleger ausplaudert… uff!

Blog / Bericht Größenwahn Verlag

Lyrik trifft elektroakustischen Indiepop

19. November 2017 um 16 Uhr, Kunstverein Familie Montez, Honsellstraße, 60314 Frankfurt

zu Kaffee und Kuchen im Salon unter der Honsellbrücke

Träumen, hoffen und verzweifeln lassen. Texte, die fragmentarisch von Flucht, Sehnsucht und Verzagtheit erzählen – sind das Verbindende zwischen Tamara Labas‘ Lyrik und der Musik von The Earhart Light. Im Kunstverein Familie Montez wird zum gewohnten Sonntagskuchen nicht nur der Gaumen verwöhnt… Der raue Charme im Salon unter der Honsellbrücke wird von Tamara Labas und The Earhart Light mit Wort&Sound poetisiert.

Mehr Infos

Website The Earhart Light

Vertrauen in die Vielfalt – Mehrstimmige Lesung mit lyrischen Klangfantasien

17. November 2017 um 19 Uhr, im Giebelsaal, Haus am Dom, Frankfurt

Kulturelle Unterschiede als bereichernde Vielfalt wahrzunehmen und im poetischen Schreiben zu erkunden, dieses Ziel verfolgt der Literaturclub der Frauen aus aller Welt e. V. seit 20 Jahren. Im Rahmen der Interkulturellen Wochen präsentieren Lyrik und Prosa im Kanon ihrer Vielfalt. Musikalische Akzente setzt Shahram Moghaddam mit der Gitarre.
#zwoelf ist dabei…

WuWuWuB – mit Größenwahn Verlag & #zwoelf

10. November 2017 um 19 Uhr, Buchhandlung Langen, Lutherplatz 2, 63225 Langen

WuWuWu(B)nderbar! Ich bin mit meinem Verleger im Rahmen der Woche der unabhängigen Buchverlage in der Buchhandlung Langen. Vor den größenwahnsinnigen Häppchen gibt es Lyrik aus #zwoelf, die ich mit Adjektiven kredenze… Appetit bekommen?!

Blog / Bericht Größenwahn Verlag

Zu Gast in Weißenfels

Ich freue mich Gast zu sein bei der Jahrestagung des Internationalen Exil-P.E.N., Sektion deutschsprachige Länder, die vom 27. bis 29. Oktober 2017 diesmal in Weißenfels stattfindet. Dort habe ich Gelegenheit meine Texte im Fürstenhaus (Leipziger Straße 9) vorzustellen und mich als Mitglied zu bewerben. Die Teilnahme literarisch interessierter Bürgerinnen und Bürger ist an allen Lesungen und Vorträgen kostenlos. Diese stehen diesmal ganz im Zeichen von Novalis.

Homepage Exil P.E.N.

„Der nächste Ruf“ zur 2. Offenbacher Lyriknacht

Am 14. Oktober 2017 um 19:30 Uhr, Klingspor Museum, Herrnstr. 80, 63065 Offenbach

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse veranstaltet der Größenwahn Verlag ein lyrisches Feuerwerk. Unter dem Motto »Zeitgenössische avantgardistische Lyrik« stellen 12 einzigartige LyrikerInnen ihre Assoziationen über Leben, Freiheit und Klang dem Publikum vor. Die AutorInnen tragen passende Gedichte aus ihren Werken vor und geben in einem kurzen Gespräch einen Einblick in ihren persönlichen Zugang zu Lyrik. An diesem fulminanten Lyrikabend bin ich mit “zwoelf” dabei…

Im Gespräch bei Radio Rheinwelle 92,5

Am 12. Oktober 2017 um 22:00 Uhr, Radio RheinWelle 92,5

Ein Gespräch mit Günter Bozem. Natürlich rezitiere ich auch aus “zwoelf”. Besonders freue ich mich über die Erstausstrahlung eines vertonten Gedichtes… :)) Gemeinsam mit meiner Freundin, Pianistin und Sängerin Sonja Theresa Pannekoike habe ich die Melodie entwickelt.

“zwoelf” auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Am 12. Oktober 2017 um 15:00 Uhr, Halle 3.1 Stand H5 des Größenwahn Verlages

Ein Gespräch und eine Kostprobe meiner Rezitation. Zudem verrate ich mein Adjektiv, denn das diesjährige spielerische Motto der Verlages lautet “Wir lieben Adjektive”. Welches wohl zu “zwoelf” passt?

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!
damigra_logo_web_rgb

30. September 2017 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Evangelisches Frauen-
begegnungszentrum, Saalgasse 15, 60311 Frankfurt am Main (Konferenzraum-Erdgeschoß)Teil 6!

HEIMAT ERLESEN – Regional-Buchwochen des Börsenvereins

28. September 2017 um 20 Uhr, im Größenwahn Verlag, Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt-Bockenheim

Der Literaturclub der Frauen aus aller Welt e. V. liest anlässlich der Regional-Buchwochen des Börsenvereins im Wintergarten des Größenwahn Verlags. Dazu singen die „Klangspeisen“ (ein Frauen-A-Capella-Ensemble). Ich lese Gedichte aus meinem Lyrikband.

Veranstaltungskalender Größenwahn Verlag

Lippenblitz & Sprachenkrach poetisiert Yok-Yok Artspace

Dienstag, 26. September um 20.00 Uhr, Yok-Yok Artspace Fahrgasse 21, Frankfurt

Lippenblitz & Sprachenkrach poetisieren die neue Yok-Yok Dependance in der Fahrgasse 21 mit leidenschaftlicher Wortkunst. Musikalisch werden sie begleitet von Firat Enriç – Saz und Gesang und Nino Biccari – Cajón.

mehr Informationen

Brücken bauen

15. September 2017 um 19:30 Uhr, Karbener Buchhandlung, Luisenthaler Str. 3 -5, 61184 Karben

Ich lese aus meinem Lyrikband “zwoelf”. Dies ist eine Veranstalung des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V.”

Literaturclub website

Kulturbühne Fechenheim
Cult fee_Tamara Labas_H

09. September 2017, um 17:00 Uhr, Aktive Kernbereiche, Alt Fechenheim 80, 60386 Frankfurt

09. September 2017, um 20:00 Uhr, Cult fee, Alt Fechenheim 80, 60386 Frankfurt

umwirbelt von Herbstblättern…? Jedenfalls von einer Menge verdichteter Wörter aus “zwoelf”, meinem aktuellen Lyrikband

Pressemitteilung

Kulturbühne Fechenheim website

2 Frauen – eine Leidenschaft

31. August 2017, 19:00 Uhr, Kiosk Yokyok, Münchenerstr. 32, 60329 Frankfurt

Ein poetisch-musikalischer Sommernachtstraum im Bahnhofsviertel… Neugierig? Dann kommt vorbei!

Ingrid Walter liest aus ihrem Roman “Eine ungeplante Reise nach Wien” und ich aus meinem Lyrikband “zwoelf”. Musikalische Begleitung: Firat Enriç – Saz und Gesang; Nino Biccari – Cajón.

Pressemitteilung

zwoelf auf dem Museumsuferfest – am Poet’s Corner

27. August 2017, 14:00 Uhr, Realisierung durch den “Kunstverein Farben International”, Schaumainkai/Höhe Liebighaus, Frankfurt

Ich lese Lyrik und Erzählungen, stehe Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung und signiere Bücher. Von 14-15 Uhr.

Programm Museumsuferfest 2017

Lyrik trifft auf Jazz

26. August 2017, 18:00 Uhr, KUNSTVEREIN OFFENBACH (KVOF), Aliceplatz 11, KOMM Center (1. Ebene), 63065 Offenbach am Main

mehr Informationen

KVOF website

“Lippenblitz&Sprachenkrach” im DKK – “Making Heimat”

24. August 2017 um 20:00 Uhr, Dreikönigskeller, Färberstraße 71, Frankfurt

Das Literatur-Frauen-Quartett ist wieder on Tour! Katharina Eismann, Elizaveta Kuryanovich, Tamara Labas und Ingrid Walter

Pressemitteilung

Dreikönigskeller Programm

“Lippenblitz&Sprachenkrach” auf Radio X – “Making Heimat”

21. August 2017 um 18:00 Uhr, Radio X FM 91,8 – Kabel 99,85

Das Literatur-Frauen-Quartett – Katharina Eismann, Elizaveta Kuryanovich, Tamara Labas und Ingrid Walter im Gespräch bei Radio X über “Making Heimat”!

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!
damigra_logo_web_rgb

Am 19. August 2017 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Evangelisches Frauen-
begegnungszentrum, Saalgasse 15, 60311 Frankfurt am Main (Konferenzraum-Erdgeschoß) Teil 5!

mehr Informationen

“zwoelf” goes to Wormser Kulturnacht 2017
2018_07_08-Vielfalt-ist-Buntheit_Worms_H

Am 08. Juli 2017 um 21:00 Uhr, Das Wormser, Rathenaustraße 11, 67547 Worms

Gemeinsam mit den Autorinnen Elizaveta Kuryanovich, Gisela Wölbert und Tülin Yavuz des Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.. Ich lese aus meinem aktuellen Lyrikband.

Artikel in der Wormser Zeitung 03.07.17

Programmheft Wormser Kulturnacht

Programm Das Wormser

“zwoelf” in der Espressobar Ernesto
Lesung_ErnestoBar_TamaraLabas_H

Am 30. Juni 2017 um 20:00 Uhr, Schwedenpfad 6, 61348 Bad Homburg

“aus der ferne straßencaféklang wir spazieren durch die kürzeste nacht umhüllt vom rosen- und lindenblütenduft”

espressobar ernesto news

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!
damigra_logo_web_rgb

Am 24. Juni 2017 von 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr, AWO Kreisverband, Henschelstraße 11, 60314 Frankfurt, Tagungsraum E15 Teil 4!

mehr Infos

Kulturbühne Fechenheim
kulturbühne fechenheim

Am 10. Juni 2017 um 18:30 Uhr, Cult Fee, Alt Fechenheim 80, 60386 Frankfurt

Sommer, Sonne, Liebe und meer…

Schreibwerkstatt in der Projektwoche 2017 am Albert-Schweitzer-Gymnasium Offenbach
poesie

Mensch und Natur – Gedichte und Theater

Inmitten von Natur und mit Mitteln der kreativen Schreibwerkstatt unterstütze ich Schüler, Lyrik und Prosatexte zu verfassen. Unter Anleitung des Projektleiters, Dr. Gaetano Biccari, werden die so entstandenen Texte mit den Schülern in Theaterszenen umgesetzt.

Lippenblitz und Sprachenkrach – Kosmopolitische Lesenacht
Lippenblitz_zwoelf_Montez_H

Am 03. Juni 2017 um 20 Uhr, Kunstverein Familie Montez, Honsellstraße 7, 60314 Frankfurt am Main

Vier außergewöhnliche Autorinnen (beheimatet nördlich und südlich des Mains) präsentieren frische Texte mit Musik…

mehr Infos

Im Gespräch bei radio x

Knallfabet Podcast zum Nachhören

Gespräch_radio x_H

04. Juni 2017 um 12 Uhr, Knallfabet, radio x FM 91,8 – Kabel 99,85

Mein Verleger, Sewastos Sampsounis (Größenwahn Verlag), ist mit mir Gast bei Dirk Huelstrunk und Andreas Johannes Latte. Wir sprechen über mein gerade erschienenes Lyrikband „zwoelf“, wie ich zum Größenwahn Verlag kam, warum Sewastos Sampsounis meine Gedichte veröffentlicht hat. Und natürlich lüften wir noch das eine oder andere Geheimnis mehr… Das Rezitieren von Gedichten wird auch nicht fehlen… Ich wünsche viel Spaß beim Nachhören!

Frankfurter Impressionen – Ein Tag für die Literatur
image-gif-attachment

Am 07. Mai 2017 von 15:00 – 18:50 Uhr, Kunstverein Familie Montez, Honsellbrücke am Hafenpark, Honsellstraße 7, 60314 Frankfurt

Ich lese aus… na, klar! “zwoelf”…

Musikalische Umrahmung: Nikole el Chehimi (Klavier) und Puschan Mousavi Malvani (Violine)

Mehr Informationen / Plakat

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!
damigra_logo_web_rgb

Am 29. April 2017 von 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr, AWO Kreisverband, Henschelstraße 11, 60314 Frankfurt, Tagungsraum E14

Mitmachen! Ich freue mich!

weitere Informationen

Literaturmarathon

Lesung aus “zwoelf” im Rahmen des Kulturprojekts “Farben International 2017” von Aleksandra Botic.

Am 08. April 2017 um 15:00 – 19:00 Uhr, Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, 60318 Frankfurt

2 aus “zwoelf” bei Max Weinberg
MaxWeinberg

Am 31. März 2017 um 19:00 Uhr, Stadtgalerie, Königsteiner Str. 77, 65812 Bad Soden am Taunus

Max Weinberg stellt seine PRETTIES IN PINK aus. Auf der Vernissage lese ich aus “zwoelf” 2 Gedichte. Eins ist inspiriert durch… na, wen?! Max!

Stadtgalerie Bad Soden

Leipziger Buchmesse
lbm_logo

Vom 23. März bis 26. März 2017, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Am Samstag, 25. März von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 26. März von 10:00 bis 11:00 Uhr bin ich am Stand des Größenwahn Verlages (Halle 4 / D109) zur Signierstunde persönlich anwesend. Am Sonntag von 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr werde ich im Rahmen der Größenwahn Akademie interviewt über meine Erfahrungen, wie ich einen Verlag für meine Lyrik fand und welche Arbeiten notwendig sind, bis ein Buch entsteht. Natürlich wird auch mein Lyrikband “zwoelf” vorgestellt. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Heimat – irgendwo zwischen dir und mir
Fotoausstellung Mensch.Frau.Mut. Fotografien von Alexandra Lechner Fotografie

Haus am Dom

Am 24. März 2017 um 19:00 Uhr, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Die Frankfurterinnen – Ein Abend mit dem Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V. Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam. Gefördert durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten.

Ich lese aus meinem Lyrikband “zwoelf”.

Die Lesung bildet das Begleitprogramm zur Ausstellung der Fotografien von Alexandra Lechner “Mensch. Frau. Mut”.

Alexandra Lechner

Kulturbühne Fechenheim
kulturbühne fechenheim

Am 11. März 2017 um 17:45 Uhr, Cult Fee, Alt Fechenheim 80, 60386 Frankfurt

Ich lese aus meinem Lyrikband “zwoelf” und meiner Erzählung “Zartbittere Verführung”. Alles dreht sich um das Thema Liebe. Der Frühling ist da und er bringt nicht nur die Natur zum Erblühen…

Programm Kulturbühne Fechenheim

Immigrationsbuchmesse Frankfurt
immigrationsbuchmesse_logo

Gemeinsam mit Katharina Eismann und Elizaveta Kuryanovich lese ich für den Literaturclub der Frauen aus aller Welt am Freitag, den 10. März 2017 um 15.45 Uhr (Raum 1). Als Mitglied des Kunstvereins “Farben International” lese ich am Samstag, den 11. März 2017 um 13:00 Uhr. Am Sonntag, den 12. März 2017 um 17:30 Uhr (Raum 1), findet meine Lesung aus dem Lyrikband “zwoelf” statt.

Saalbau Titus-Forum, Nordwestzentrum-Heddernheim, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main

Immigrationsbuchmesse