Lesungen

 

Hier finden Sie Termine für Lesungen und Schreibwerkstätten sowie andere wichtige Informationen über meine aktuellen Aktivitäten.

#fotolyrik #lyrikistsexy #lyrikküsstneuronaleverknüpfungen

frankfurtercollage – dieses Jahr mit mir als Jury-Mitglied
Jury Tamara Labas frankfurtersalon

Freitag, 08. November 2019 um 19:30 Uhr // frankfurtersalon // Braubachstraße 32, 60311 Frankfurt am Main //

idee: frankfurt stadt des buches. stadt der literatur, der lyrik? wer sind die menschen, die schreiben und was schreiben sie? was ist unveröffentlicht, ungehört? wo ist der prominente ort, an dem neues wort, bisher verborgenes, geschriebenes regelmäßig breite öffentlichkeit, neugierige zuhörer findet? ab 2018 und jedes jahr neu: frankfurtcollage. eingeladen sind alle schriftsteller*innen, das sind auch: liebebriefekomponist*innen, seelenzustandsberichterstatter*innen, alltagslebenkorrespondent*innen, vergangenheitsbewältiger*innen, allesmöglichelyriker*innnen, geheimnissverwahrer*innen, phantasieweltenerzähler*in, füreinebessereweltkämpfer*innen, hastdusonochniegehörtpoet*innen, meineganzpersönlichegeschichtedichter*innen und alle anderen schreibenden, die uns grade nicht eingefallen sind… vorstellung der wunderbaren werke am 08.11.2019 im frankfurtersalon. deine geschichte, deine gedichte, deine collage, dein werk möchte da hin… einsendeschluss für die frankfurtcollage 2019 ist der 02.11.2019. aus allen texten wird an diesem abend eine auswahl, die sich an vielfalt orientiert, im frankfurtrsalon vorgestellt. im mittelpunkt des abends stehen die texte und ihre autor*innen und es gibt einen preis für den, die, das liebling der jury. außerdem wird es ein open mic, für kürzeres, auch spontanes vortragen geben. auch für diesen teil bist du mit deiner kunst willkommen.

Dolce Vita im Reuter‘s
Tamara Labas Restaurant Reuter's

Freitag, 15. November 2019 um 19:00 Uhr // Restaurant Reuter’s // Reuterweg 104, 60323 Frankfurt am Mainn //

Ein Abend mit kulinarischem Genuss und kultureller Unterhaltung

Bei einem exquisiten 4-Gänge-Menü können Sie entspannt Liebesgedichten und Gesprächen über die Liebe lauschen.

Preis: 55 Euro p.P. inkl. Ein Glas Sekt zu Begrüßung

Reservation – Telefon : 069/95517719 // Mobil: 0172/9171400 // E-Mail : franco-scavazza@t-online.de //

Menü:

2017er Silvaner Jahrgangsekt

Grünkohlsalat mit Flusskrebsen und Bergamottenaroma

Topinambur-Tortelloni in Buttersauce mit Lebkuchenduft

Kalbsmedaillon an Schokoladensauce mit Kartoffel und Gemüse

Nougat-Parfait mit Chilly-Mangosalat

Lyrik: Tamara Labas // Moderation: Monika Nowicka

Wurzelkoffergeschichten – eine künstlerische Erinnerungsinstallation
Tamara Labas Kein Leben von der Stange

vom 27. November 2019 bis zum 05. April 2020 // Historisches Museum Frankfurt // Saalhof 1, 60311 Frankfurt am Main //

“Wurzelkoffergeschichten” ist meine künstlerische Erinnerungsinstallation im Rahmen der Ausstellung „Kein Leben von der Stange. Arbeit. Migration. Familie“ im Historischen Museum Frankfurt.

…es war einmal… vor 65 Jahren warb Deutschland die ersten Arbeiter*innen aus dem Ausland an. Alle gingen davon aus, dass sie nur kurz und vorübergehend bleiben würden, weshalb sie „Gastarbeiter“ genannt wurden. Doch die „Gäste“ blieben ein Jahr ums andere und gründeten Familien. Viele „Gastarbeiterkinder“ wurden von ihren Eltern bei Verwandten in der Heimat zurückgelassen und später nachgeholt. Oder erst nach Deutschland mitgenommen und dann wieder zurückgeschickt. Es gab auch viele Kinder, die häufig hin und her pendelten. So entstand der Begriff „Kofferkind“. Meine Installation soll das Schicksal der „Gastarbeiterkinder“ in unser Bewusstsein bringen. Einstige „Gastarbeiterkinder“ haben mir ihre Geschichte erzählt. Sie sprechen über ihren Trennungsschmerz, über die Schwierigkeiten und Herausforderungen des „Ent-“ und „Verwurzelns“ und darüber, wo sie sich zu Hause fühlen. Auch Enkelkinder kommen zu Wort. Was wissen sie über die Geschichte ihrer Vorfahren? Auf den Stoffbahnen sind Zitate aus den Interviews, Schlüsselwörter und Gedichte abgedruckt. Aus jedem Gespräch entwickle ich ein Büchlein, das später in die Bibliothek der Generationen eingehen wird.

„Damit sich der Teddybär nicht so allein im Museum fühlt, werde ich für ihn das Teddybär-Gedicht vertonen“, sagte Inga Rosenberg. “Wurzelkoffer mit Teddybär” aus dem Lyrikband zwoelf ist Teil der künstlerischen Erinnerungsinstallation und wurde von Inga Rosenberg vertont.

Komposition: Inga Rosenberg // Gesang: Dzuna Kalnina // Klavierbegleitung: Stanislav Rosenberg

Artist in Residence im Schriftstellerhaus Pazin
Artist in Residence Pazin Tamara Labas

Ich wurde vom Schriftstellerhaus Pazin – Kuća Za Pisce – als deutschsprachige Autorin als Artist in Residence angenommen. Ich fühle mich sehr geehrt und danke dem Ausschuss sehr herzlich!

Einen Monat lang darf ich mich im Herbst 2020 dann ganz meinem Schreiben widmen und die kroatische Literaturszene und Publikum kennenlernen. Ich freue mich sehr!

 
Lesungen
Foto by: Alexandra Lechner

Sie möchten mich zu einer Lesung einladen? Ich freue mich darüber! Kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular dieser
Website.