Schreibwerkstatt plus

 In den Workshops nach meinem Konzept Kreativstätte – Raum für Themen, Texte und Inszenierung fördere ich durch professionelles, aktives Zuhören ein lebendiges Gespräch, das die spezifischen Themen der Gruppe entfaltet und reflektiert. Anschließend werden mit Methoden des kreativen Schreibens die Gesprächsinhalte in Lyrik und Kurzprosa verarbeitet und verdichtet. Sollen die Ergebnisse vor einem Publikum präsentiert werden, leite ich die Teilnehmer*innen an, eine szenische Lesung mit Elementen des biografisch-postdramatischen Theaters zu entwicklen oder die Textarbeit als Kunstausstellung aufzubereiten. 

Creative Writing

Das Konzept creative writing stammt aus dem anglo-amerikanischen Raum. In meiner Kreativstätte – Raum für Themen, Texte und Inszenierung werden Methoden des kreativen Schreibens vorgestellt und ausprobiert. Durch Schreibanregungen und Impulse werden die Bereiche im Gehirn angesprochen, die für die assoziative und bildhafte Sprache verantwortlich sind. An literarischen Textbeispielen werden des Weiteren Techniken des literarischen Schreibens erläutert. Durch die prozesshafte Gruppendynamik entstehen weitere Anregungen. 

Was ist eine kreative Schreibstätte? 

Oberflächlich betrachtet, ist es ein Ort zum Schreiben. 

Das Wort Schreibstätte klingt nach Arbeit, vielleicht erzeugt es sogar Schwellenängste. 

Tiefergehend betrachtet, ist eine kreative Schreibstätte 

…ein Raum der Zusammenkunft. 

…ein Raum der Begegnung mit Fremden aber auch dem eigenen Selbst. 

…ein Raum für die Integration bekannter und wieder oder neu entdeckter Selbstanteile. Wer bin ich als…? 

Damit wird die Schreibstätte zu einem politischen Raum. 

Werden die Texte anschließend vor einem Publikum inszeniert, wird die Schreibstätte zu einem gesellschaftspolitischen Raum. 


Meine Kreativstätte eignet sich insbesondere für: 

  1. die ästhetisch-kulturelle Bildung im Rahmen von Schulprogrammen
  2. als kreative Biografie- und Erinnerungsarbeit
  3. eine geschlechtsspezifische Arbeit mit jungen Erwachsenen
  4. junge Menschen mit Migrationsgeschichte (biografisches Schreiben/Identitätsfindung)
  5. geflüchtete Menschen (biografisches Schreiben/Identitätsfindung)
  6. als Antiaggressionsmethode
  7. als gruppendynamisches Coaching für Mitarbeiter in Firmen und Institutionen


Bisher habe ich Kreativstätten – Raum für Themen, Texte und Inszenierung mit Schüler*innen, Studierenden, Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte und in Männer- und Frauengefängnissen geleitet. 


In meiner Kreativstätte verbinde ich meine Leidenschaften in ein Ganzes: 

Kreativität, Freude an der Reflexion und meine psychologische Expertise im Bereich lösungs- und ressourcenorientierter Methoden und als psychoanalytische Familien-, Paar- und Sozialtherapeutin. Mich zeichnen freiheitliches Denken, Tiefe und Verspieltheit aus. 

In einer entspannten und wertschätzenden Atmosphäre unterstütze ich die Teilnehmer*innen, ihre Kreativität und damit ihre Selbstentwicklung weiter zu entfalten.


Über einige Kreativstätten können Sie hier mehr erfahren:

Sie interessieren sich für...

meine Kreativstätte – Raum für Themen, Texte und Inszenierung? Oder ein Einzelcoaching? 


Bitte kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular