Veröffentlichungen

Hier finden Sie eine chronologische Auflistung meiner veröffentlichten Gedichte und Erzählungen.

 

zwoelf

gedichte im gras am himmel unter der sonne & im schnee

zwoelf-Gedichte

Prof. Francesco Fiorentino, Germanist an der Universität Roma Tre, schreibt in seinem Vorwort: „Die Gedichte von Tamara Labas suchen eine Unterbrechung des Alltäglichen, der Zeit der Sinnlosigkeit. […] die Sehnsucht nach einem anderen Zustand der Welt. So abgewandt sie auch scheinen kann, führt diese Lyrik mitten in unsere Zeitgenossenschaft. Auf indirekte, ja zurückhaltende Weise erinnert sie immer wieder daran, dass die Globalisierung zu neuen Politiken der Ausgrenzung und zur Wiederkehr einer Angst vor dem Fremden führt, […]. Tamara Labas‘ Texte erinnern uns daran, wie Poesie ein unschätzbares Medium der Öffnung zum Fremden sein kann.“

VORWORT Prof. Francesco Fiorentino

REZENSION Prof. Dr. Wolfgang Schlott Exil PEN

Im Gespräch bei radio x Knallfabet Podcast zum Nachhören

Rezension Prof. Dr. Wolfgang Schlott Website Exil PEN

„es dürstet mich nach freiheit“

Die immerwährende Bewegung des Seins. Tamara Labas fängt im Frühling das unaufhaltsame Streben des Lebens ein. Barfuß wandert sie über den heißen Sommer der Leidenschaft. In den Farben des Herbstes malt sie die Facetten der Sehnsucht, nur um im unausweichlichen Sterben des Winters ihren ganz eigenen Neuanfang zu finden. Ihre Gedichte besingen die Natur, eine Natur die in gefährliche Zukunft blickt; kartographieren die Frau, eine Frau die zwischen Tradition und Veränderungen aufblüht; verehren die Jahresziten, Zeiten die Leben tragen. Zwoelf. Eine Zahl mit wogender Kraft und Schönheit. Wie das Sein. (Klappentext)

zum e-Bookshop Größenwahn Verlag

Sie möchten ein signiertes Exemplar erhalten? Kontaktieren Sie mich über diese Website! Ich freue mich!

 

Zartbittere Verführung

cover-zartbittere-verfuehrung-grb-webseite-282x400

Wir haben den 27. Januar – Tag des Schokoladenkuchens! Was würde zu diesem Tag besser passen als ein Interview mit mir über die Geschichte „Zartbittere Verführung“, in der es um Schokoladenkuchen geht – aber nicht nur darum. Die Geschichte ist samt Schokoladenkuchenrezept für 99 Cent als e-Book beim Größenwahn Verlag erhältlich. Das Interview wurde im Verlag geführt.

Das Interview
zum e-Bookshop Größenwahn Verlag

 

Literaturtelefon VS

Literaturtelefon, Tamara Labas-Primorac und Susanne Czuba Konrad

Frankfurter Literaturtelefon 069 / 24246021
Im November 2015 waren die Autorinnen Tamara Labas „Kirschblüten“ und Susanne Konrad „Der Angstmann“ des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V. zu hören. Sie lasen aus der neuen Anthologie „Die Frankfurterinnen“ des Literaturclubs.

https://vs.verdi.de
https://vs.verdi.de/themen/vs-landesverbaende/vs-hessen

 

Anthologien

 

frankfurter-einladung

Frankfurter Einladungen

Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte
Herausgeber: Susanne Konrad
Größenwahn Verlag Frankfurt, 2016

 berkersheimer idyll in rot; wachsende weiden am nidda fluss – Gedichte
@home – Erzählung

zum Bookshop Größenwahn Verlag

 

Heimat, Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte

Heimat – Version Alpha

Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte
Herausgeber: Sevastos P. Sampsounis
Größenwahn Verlag Frankfurt, 2016

berhinschwarz – Gedicht

zum Bookshop Größenwahn Verlag

 

Grenzenlos - Vielfalt leben

GrenzenLos – Vielfalt leben

Ausgewählte Gedichte
Literaturwettbewerb zur 10. Bonner Buchmesse Migration
Herausgeber: Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Lernen (BIM) e.V.
Free Pen Verlag, 2015

Sommer

 

Die Frankfurterinnen, 15 ausgewählten Geschichten, Erzählungen und Lyrikbeiträge

Die Frankfurterinnen

15 ausgewählten Geschichten, Erzählungen und Lyrikbeiträge
Herausgeber: Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.
Größenwahn Verlag Frankfurt, 2015

Kirschblüten – Erzählung

zum Bookshop Größenwahn Verlag

 

 

 

Zwischenwelten - Zwischen den Welten, Ausgewählte Gedichte

Zwischenwelten – Zwischen den Welten

Ausgewählte Gedichte
Literaturwettbewerb zur 9. Bonner Buchmesse Migration
Herausgeber: Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Lernen (BIM) e.V.
Free Pen Verlag, 2013

Hoffnung, 20.37 h

 

Angekommen, Ausgewählte Gedichte

Angekommen … ?

Ausgewählte Gedichte
Literaturwettbewerb zur 8. Bonner Buchmesse Migration
Herausgeber: Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Lernen (BIM) e.V.
Free Pen Verlag, 2011

wurzelkoffer mit teddybär

 

Mein Teddybär und das Gedicht „wurzelkoffer mit teddybär“ aus #zwoelf sind in die Sammlung des Historischen Museums Frankfurt gekommen

Tamara Labas zwoelf Groessenwahn Verlag

Das Historische Museum Frankfurt nimmt meinen Teddybären mit dem dazugehörenden Gedicht „wurzelkoffer mit teddybär“ aus dem Gedichtband #zwoelf in die Sammlung des Museums auf. Es fällt mir natürlich nicht leicht, meinen Bären abzugeben, der mich seit meinem ersten Lebensjahr begleitet hatte. Er ist aber wohl für Höheres bestimmt. Ich hoffe sehr, dass das Thema des Gastarbeiterkindes durch ihn einen Platz im kollektiven Gedächtnis bekommt.

Das Gedicht „wurzelkoffer mit teddybär“ kann hier abgehört werden. In dem Audioguide wird dieses Gedicht interpretiert und analysiert:
Unterrichtsreihe Migrationslyrik in der 12 Klasse der Seeschule Rangsdorf

Im LK Deutsch »Migrationslyrik« haben SchülerInnen der 12. Klasse der Seeschule Rangsdorf sich mit den Gedichten des Literaturwettbewerbs zur 8. Bonner Buchmesse Migration auseinandergesetzt, die im Free Pen Verlag unter dem Titel “Angekommen…?” erstveröffentlicht wurden.

Im Filmprojekt des Q2-Deutschkurses Georg-Büchner-Gymnasiums-Köln als Wettbewerbsbeitrag für den Martin-Gauger-Preis NRW 2015 „Auf der Flucht“ ist von Minute 7:53 bis 8:58 das Teddybär-Gedicht ebenfalls zu hören. Ich empfehle den ganzen Film. Ihm wurde der 1. Preis zuerkannt.

 

Wortwandlerinnen

Wortwandlerinnen

Autorinnen von vier Kontinenten erzählen
Herausgeber: Susanne Czuba-Konrad, Tamara Labas Primorac, Venera Tirreno-Schneider
Brandes & Apsel, 2010

Sprachkünstler, Worte – Gedichte
Zeit der Maronen; Die Perlenkette – Erzählungen
(Wortschöpfung „Wortwandlerinnen“ von Tamara Labas)

 

20 Jahre AMKA

20JAHREAMKA

1989-2009 Amt für Multikulturelle Angelegenheiten / Stadt Frankfurt am Main

Heimat – Gedicht; Seite 89
Publikation 20 Jahre AMKA (PDF)

 

 

Stimmen werden - Gesicht zeigen

Stimme werden – Gesicht zeigen

Ausgewählte Gedichte
Literaturwettbewerb zur 7. Bonner Buchmesse Migration
Herausgeber: Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Lernen (BIM) e.V.
Free Pen Verlag, 2009

Für Berhin, die Frau mit schwarzen Füßen und schwarzem Gesicht